Wir müssen umziehen.

Wir bedauern es sehr euch mitteilen zu müssen, dass es für uns „Auf AEG“ nicht mehr weitergeht. Uns hat diese Woche die Kündigung unserer Räumlichkeiten erreicht, in welchen wir seit 2012 die Türen für euch geöffnet haben. Somit heißt es nach unserer Sommerpause im August für uns nicht mehr „Offen Auf AEG“, sondern „Geschlossen Auf AEG“.

Was bedeutet dies nun für das FabLab, den Verein und unsere Aktivitäten? In erster Linie, dass wir ganz dringend auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten sind, welche ab spätestens Oktober unser neues Zuhause sein können. Wir hoffen natürlich, dass uns das irgendwie gelingen kann und wir das FabLab nicht für immer zuschließen müssen. Als gemeinnütziger Verein, der sich zum größten Teil aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanziert, stellt sich für die Suche zwangsläufig die Finanzierung der monatlilchen Kosten für Miete, Nebenkosten, Strom, etc. als Hürde dar. Die Immobiliensituation im Stadtgebiet Nürnberg ist nicht gerade entspannt und als offene Werkstatt gibt es auch gewisse Anforderungen an die Erreichbarkeit oder die Barrierefreiheit der Räume. Diese Kombination erschwert die Suche natürlich enorm, weshalb wir auch auf der Suche nach Unterstützern sind, welche dabei helfen möchten das FabLab zu erhalten.

Gerade jetzt ist also ein guter Zeitpunkt um sich einzubringen; Als ehrenamtlicher Helfer und Mitglied oder Fördermitglied. Deine Spende oder Mitgliedsbeitrag hilft unmittelbar dabei, dass uns ein größerer finanzieller Spielraum bei der Suche nach einer neuen Vereinsbleibe entsteht und die Schließung weiter in die Ferne rückt.
Interssenten sind am Besten immer Mittwochs während unseres Mitgliederabends ab 18 Uhr gern gesehen. Alle wichtigen Infos zu unserer Satzung, der Mitgliedschaft und Gebührenordnung findest Du unter http://files.fablab-nuernberg.de/.

 

Auch die Nürnbberger Nachrichten haben das Thema bereits aufgegriffen: